Chiss

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Chiss sind eine blauhäutige humanoide Spezies, die auf dem Planeten Csilla heimisch sind. Neben ihrer blauen Hautfarbe fallen besonders die charakteristischen schwarz-blauen Haare sowie die rot glühenden Augen auf.
    TattooedChiss-TNR.jpg
    Die Chiss sind eine blauhäutige humanoide Spezies, die auf dem Planeten jpWikiBBCode Csilla
    heimisch sind. Neben ihrer blauen Hautfarbe fallen besonders die
    charakteristischen schwarz-blauen Haare sowie die rot glühenden Augen
    auf. Ein bekannter Angehöriger dieser Spezies, der imperiale jpWikiBBCode Großadmiral Thrawn , hielt seine Herkunft lange Zeit geheim.


    Beschreibung
    Chiss halten sich generell dezent im Hintergrund. Durch ihren
    heimlichtuerischen und berechnenden Charakter ist kaum etwas über das
    physische Leben der Chiss bekannt, was hauptsächlich auf der Tatsache
    basiert, dass die Chiss stets versuchen, ihre Spezies zu schützen.
    Der Heimatplanet Csilla ist eine unwirtliche Eiswüste mit vielen
    Gletschern und häufig eintretendem Unwetter. Durch diese schweren
    Alltagsbedingungen mussten sich die Chiss sowohl gesellschaftlich als
    auch technologisch an ihre neue Umwelt anpassen. Im Laufe der Evolution
    entstand so ihre blaue Hautfarbe, da sich in der Hydrosphäre des
    Planeten ein blau tönendes Mineral befindet.

    Outboundthrawn.jpg
    Sozialer Umgang
    Im Umgang mit einer fremden Spezies versuchen die Chiss auf fanatische
    und leidenschaftliche Weise ihre Identität zu schützen. Dieses kritische
    Verhalten zu anderen Individuen führte dazu, dass zahlreiche Völker die
    Anschauung verfolgen, die Chiss wären verachtend und missbilligend
    gegenüber fremden Spezies.
    Die vielen Feinde, die die Chiss in der Galaxis haben, werden dabei
    nicht unterschätzt. Zwar sind sie keinesfalls überheblich, doch
    irrationale Verhaltens- oder Gefühlszustände wie Rache, Wut oder Angst
    werden von den Chiss grundlegend als Ablenkung verstanden.
    Da die Chiss in der Regel eine sehr komplizierte Namensgebung verfolgen,
    leitet sich deren vereinfachter aus dem Kern des Chiss-Namen ab. Unter
    Chiss ist die Verwendung des Kernnamens jedoch nur unter guten Freunden
    und Verwandten üblich, andere Personen müssen einen Chiss mit seinem
    vollen Namen anreden.



    HeimatweltjpWikiBBCode Csilla
    Merkmaleglühende rote Augen, Blaue Haut
    KlasseHumanoid
    HautfarbeBlau
    HaarfarbeSchwarz
    AugenfarbeRot
    SprachejpWikiBBCode Cheunh
    Bekannte ChissMitth'raw'nuruodo, Ina'ganet'nuruodo, Chaf'ees'aklaio, Sev'rance Tann, Red-Eye Baldarek, Chaf'orm'bintrano, Prard'ras'kleoni, Shawnkyr Nuruodo, Mitth'ras'safis, Hess'irolia'nuruodo, Kung'urama'nuruodo
    Spielbare Klassen in SWToRImperialer Agent

    Chiss-Soldat.jpg
    Die Militärdoktrin der Chiss verbietet es ihnen, als erste jemanden
    anzugreifen. Werden sie allerdings selbst angegriffen, ruhen sie erst,
    wenn alle Feinde restlos vernichtet sind.


    Politik
    Primär setzt sich die Regierung des Planeten Csilla aus vier verzweigten
    Herrscherfamilien zusammen. Jeder Chiss gehört jeweils einer dieser
    Herrscherfamilien an, die wiederum für sich ein Regierungsgebiet
    verwalten. So finden sich sämtliche soziale Themen wie Justiz,
    Gesundheit und Arbeit im Haus der Sabosen. Verteidigende und
    militärische Organe werden hingegen von den Nuruodos verwaltet, während
    das Haus der Csapla sich um die Kolonisation kümmert. Themen rund um
    wissenschaftliche, industrielle und kommunikative Aspekte werden vom
    Haus der Inrokini verwaltet. Die Anzahl der Häuser variiert je nach
    Situation.
    Da die Chiss kein Geld als Zwischenmittel des Handels verwenden, hat
    sich die Regierung mit keinerlei finanziellen Angelegenheiten
    auseinanderzusetzen. Die Chiss-Bevölkerung setzt sich aus insgesamt 28
    Kolonien zusammen, für die je ein Gouverneur zuständig ist.


    722 mal gelesen